Trainingslager: Förderungen in Kunst- und Kultur

Mehrmals 2005 – 2008.

Ein „Trainingslager“ um Projektanträge schlüssiger und verständlicher formulieren zu können!
Wir kennen das! Die Idee ist da für ein Kunst- oder Kultur-Projekt. Auch das Ziel und das Management ist klar und schlüssig in den Köpfen der KünstlerInnen und BetreiberInnen. Dann wird der Antrag für die Subventionen geschreiben, und später kommt die Ablehnung. Und das Gefühl bleibt bestehen, dass die Jury, der Beirat oder wer auch immer das Projekt bewertet hat, einfach nicht verstanden hat, worum es in dem Projekt geht.

Projekte stimmig und schlüssig formulieren! Das „Trainingslager“ soll hier Abhilfe schaffen. Im Rahmen eines Workshops wollen wir gemeinsam daran arbeiten, Projekte zu entwickeln, und diese stimmig und schlüssig zu formulieren. Mit ExpertInnen aus dem Projektmanagement-Bereich werden wir an der Vermeidung typischer Fallen arbeiten. In einer inszenierten Jury-Sitzung werden die formulierten Projekte einem Check unterzogen.

Das Ziel ist es, zu lernen, die eigenen Ideen so zu beschreiben, dass FördergeberInnen, Jury-Mitglieder usw. nicht aufgrund von Verständnisschwierigkeiten oder formalen Mängeln ein Projekt ablehnen.

AuftraggeberInnen:
TKI – Tiroler Kulturinitiativen / IG Kultur Tirol
KUPF – Kulturplattform OÖ
Kulturamt der Stadt Linz für Stadtteilkulturvereine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.